3 Tipps für die Desinfektion von Sportgeräten – so machst du alles richtig!

In diesem Beitrag sprechen wir heute über die wichtigsten Hygienemaßnahmen für Sportgeräte und wie du am besten in Fitnessstudios vor Ansteckungen schützt. Vor allem in Bereichen, wo viele Sportlerinnen und Sportler zusammenkommen und gewisse Geräte oder Gegenstände gemeinsam benutzt werden, ist eine regelmäßige Reinigung von großer Bedeutung.

Hier erfährst du einfachsten Tipps und Tricks, wie du deine Sportgeräte richtig desinfizierst. Außerdem sprechen wir darüber, welche Bereiche bei der Desinfektion der Fitnessgeräte unbedingt durchgeführt werden müssen.

Hygiene im Fitnessstudio

In der aktuellen Situation sind die Sportstätten in der Pflicht, die besonderen Hygienestandards zu erfüllen. Grundsätzlich legen einige Fitnessstudios bereits großen Wert auf Hygiene in Kraftsportbereichen, sanitären Einrichtungen und in den Umkleidekabinen. Nach der Pandemie wird die mehrfach tägliche Händedesinfektion nicht mehr wegzudenken sein. Aktuell müssen sich die Sportler am Eingangsbereich mit Hilfe eines Desinfektionsmittelspenders die Hände desinfizieren, ansonsten dürfen sie das Fitnessstudio nicht betreten. Neben der Händedesinfektion wird im Trainingsbereich noch mehr Wert auf die richtige Desinfektion der Sportgeräte gelegt.

Für die Fitnessstudio Betreiber ist auch ein organisierter Hygieneplan vom Vorteil. Dieser Plan soll exakt angeben, wann und wie oft welche Maßnahmen durchgeführt werden. Zur Sicherheit sollen diese Daten transparent kommuniziert werden. Auch für Sportlerinnen und Sportler sollten Desinfektionsmittel stets bereitstehen, idealerweise in unmittelbarer Nähe der Geräte. Perfekt eignet sich hier der Sanclip, der im Fitnessstudio auf jeder waagrechten Stange montiert werden kann und somit vielseitig einsetzbar ist. Neben der Reinigung von Geräten etc. spielt auch die persönliche Hygiene eine wichtige Rolle, insbesondere die regelmäßige Reinigung der Hände.

>> Hier geht’s zum Produkt <<

Die Handhygiene

Hände gelten als Hauptüberträger von Krankheitserregern, man geht auch beim aktuellen Corona Virus Sars-Cov-2 davon aus, dass ein Weg der Übertragung über Schmierinfektion von Hand zu Hand geschieht.  Fasst man sich dann auch noch in Augen oder Mund, ist es schon passiert. Zu den wichtigsten Maßnahmen zählt in erster Linie das regelmäßige Händewaschen, Hände trocknen und danach eine richtige Händedesinfektion. Das Desinfektionsmittel von Sanclip ist geprüft und wirkt hochwirksam gegen Viren und Bakterien. Einige Desinfektionsmittel riechen scharf, machen die Haut kaputt und sind nicht ausreichen geprüft. Hingegen das Sanclip Desinfect Gel, welches bei Gebrauch - unserer Meinung nach - nach Traubenzucker riecht und schmeichelnd zu den Händen ist - wie eine gute Handcreme. Die beste Lösung beim Fitnesssport. Durch das schnelle Einwirken des Sanclip Desinfect Gels kannst du sofort weitertrainieren und wirst an keinen Geräten abrutschen.

Desinfektion von Sportgeräten

Um nahezu 100% sicherzugehen, solltest du vor der Inbetriebnahme deines Sportgerätes das Fitnessgerät desinfizieren. Stellen, die nicht vergessen werden dürfen, sind Flächen, wo du dich mit den Händen öfters bewegst bzw. abstützt. Wir empfehlen dir, dass du diese Stellen vor und nach dem Training desinfizierst. Vergewissere dich, dass du dir während des Trainings mit den Händen nicht in das Gesicht fasst. Ein verantwortungsvolles Fitnessstudio stellt ausreichend Desinfektionsmittel für Sportgeräte zur Verfügung. Noch wichtiger, um die Hygiene im Fitnessstudio aufrecht zu erhalten ist eine große Anzahl an Händedesinfektionsspendern. Fitnessbetreiber strahlen so mehr Sicherheit aus und die Menschen kommen auch in der aktuellen Situation in das Studio, um Sport zu machen.

>> Hier den Sanclip für Ihr Fitnesstudio entdecken <<

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel